Vision

Wir sind der beste Know-How-Anbieter der Avaloq Core Services und der Umsetzung der digitalen Kundenbeziehung in der Avaloq Front Plattform

Unsere Werte

Geschichte

Seit dem Jahr 1996 arbeitet Philip T. Ruser mit dem Avaloq Banking System – anfänglich als Kernentwickler bei der Firma BZ Informatik AG (heute Avaloq Evolution AG). Zu dieser Zeit konnte er mithelfen die grundsätzlichen Architekturentscheide und Konzepte des Avaloq Banking Systems zu erarbeiten. Im Jahre 2001 verliess Herr Ruser die Avaloq Evolution AG, um sich in den damals aufstrebenden Berater-Markt rund um das Avaloq Banking System einzubringen.

Im Jahre 2003 gründete Philip Ruser die Firma amétiq. Das Ziel war eine Lösung für Arztpraxen auf einer modernen Plattform zu entwickeln. Das Produkt siMed ist heute sehr erfolgreich auf dem Schweizer Medizinalmarkt.

Im Jahre 2009 wurden die vielseitigen Avaloq-Beratungsdienstleistungen gemeinsam mit Daniel Hegner und Peter Kotyczka unter dem Dach der amétiq ag als amétiq banking konsolidiert. Es entstand somit ein KMU mit den beiden Standbeinen "healthcare" (siehe auch www.ametiq.com) und "banking". Peter Kotyczka ist heute Geschäftsführer von amétiq banking.

 

Engagement

Wir leben in einem sicheren, sauberen und reichen Land. Leider trifft dies nicht auf alle Menschen dieser Welt zu. Daher ist es uns ein starkes Anliegen, dass wir 10% unseres Gewinns, den wir erwirtschaften, an bedürftige Menschen dieser Welt weitergeben. Insbesondere unterstützen wir Kinder- und Jugendarbeit im In- und Ausland:

World Vision

Beschriftung

World Vision Schweiz (www.worldvision.ch) ist ein christlich-humanitäres Hilfswerk. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Unterstützung von Kindern, Familien und ihrem Umfeld im Kampf gegen Armut und Ungerechtigkeit. World Vision leistet langfristige Entwicklungszusammenarbeit, Not- und Katastrophenhilfe sowie Bewusstseinsbildung. Der christliche Glaube ist Grundlage und Motivation der Arbeit. World Vision ist überkonfessionell und unterstützt bedürftige Menschen unabhängig von ethnischer Herkunft, Religion oder Geschlecht. World Vision Schweiz wurde 1982 gegründet und ist ein eigenständiger Teil der weltweiten World Vision-Partnerschaft. Das Hilfswerk ist als gemeinnütziger Verein anerkannt und hat seinen Sitz in Dübendorf. World Vision Schweiz unterstützt gegenwärtig fast 90 Entwicklungsprojekte in über 20 Ländern.

Kinderhilfswerk Peru

Beschriftung

Wir unterstützen spezielle Kinderhilfswerke in Peru, die Theo Staub mit grossem Engagement und viel Begeisterung aufgebaut hat und vor Ort fachkundig führt. Bei diesen Institutionen geht es vor allem um die Erhaltung der Selbständigkeit der Kinder und damit auch um die Primärausbildung, Verpflegung sowie ärztliche Grundversorgung. Bis heute werden bereits etwa 300 Kinder in 3 eigens aufgebauten Schulen in der Region um Lima betreut und viele Kinder erfreuen sich über Patenschaften, welche ihnen die weitere Schulbildung ermöglicht.